Badefreuden rund um Pitigliano
 
Zeichnung © Peter Petri
 
 
Wer suchet, der findet. Wenn auch manche Badestelle etwas versteckt ist: wer sich bei Sommerhitze abkühlen will oder an kühlen Tagen in heissem Wasser liegen, der hat manche Möglichkeiten, von denen ich Ihnen hier einige vorstellen möchte.



Baden im Meer

(kürzester Strand etwa 45 km)

50 Minuten mit dem Auto. Kinderbadestrände sind überall. Entweder direkt bei Albinia oder auf der südlichen oder nördlichen Landzunge zum Monte Argentario. Ein sehr interessanter Badestrand beginnt direkt südlich von Ansedonia. Dort badet man zwischen den Ruinen einer römischen Villa und der antiken Mole. Eine hochinteressante etruskisch-römische Entwässerungsanlage führt dort ins Meer (teilweise immer noch in Betrieb!). Direkt dort findet man in der senkrechten Felswand eine Höhle, die tief ins Innere der Erde führt. Es steht auch ein mittelalterlicher Turm dort, in dem Puccini öfter wohnte und an seinen Opern arbeitete.
Es gibt freie Parkplätze, kleine günstige Strandlokale und von dort aus erstrecken sich die Strände über viele Kilometer weiter nach Süden.

             
 
Baden im Lago di Bolsena

(etwa 20 km)


25 Minuten Fahrzeit. Überall finden Sie schöne Badestellen mit kleinen preiswerten Cafes/Restaurants. Es ist fast nie überlaufen, der See hat einen Umfang von etwa 40 km. Auch alle Städte rund um den See lohnen einen Besuch.

             
 
Flussbaden in der Fiora

(jeweils etwa 12 km)

3 km hinter Sovana in Richtung San Martino sul Fiora direkt unterhalb der Betonbrücke gibt es eine schöne kleine Flussbadestelle. Wenig Wasser, schöne Felsen, ideal auch für kleine Kinder.

Eine weitere versteckte Badestelle finden Sie, wenn sie hinter der Kirche Madonna delle Grazie die nächste kleine Strasse rechts abbiegen und etwa 10 km über Land fahren bis Sie im Fiortal ankommen. Dort biegen Sie rechts ab und parken am Ende des Schotterweges. Etwa 100 Meter weiter flussaufwärts staut sich die Fiora und bildet einen kleinen See.

             
 
heisse Quellen von Saturnia

(etwa 25 km)


30 km / halbe Stunde. Wasserfall mit heissen Quellen an alter Mühle. Parken und Eintritt kostenlos. 1 km oberhalb teure Luxustherme.

             
 
heisse Quellen von Viterbo

(etwa 8 km)

40 Minuten. Strasse rechts am Bolsenasee vorbei (Capodimonte) Richtung Via Cassia. Etwa 1 km vor der Einmündung in die Via Cassia stehen links und rechts auf freiem Feld römische Ruinen. Dort geht ein Feldweg ab - rechts einbiegen. Sieht unscheinbar aus, aber nach 1 km Schotterweg 4 Becken mit verschieden heissem Wasser. Einfach parken und sich ins Wasser legen. Alles gratis.
Rund um Viterbo gibt es noch andere Quellen dieser Art.

             
 
 
zurück zur Hauptseite - zurück zu den Pitigliano-Informationen